Psychologie
22.08.2020

Psychotherapeutenausbildung: Praktische Tätigkeit ist sozialversicherungspflichtig

Von Alexander Rubenbauer, Nürnberg
 

Im Rahmen der praktischen Tätigkeit 1 und 2 müssen die Arbeitgeber, in der Regel also die Kliniken, den Gesamtsozialversicherungsbeitrag gemäß § 20 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 SGB IV alleine tragen, sofern die monatliche Vergütung 325 Euro nicht übersteigt. Darüber ist der Sozialversicherungsbeitrag anteilig von Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu tragen. Dies geht aus einer versicherungsrechtlichen Beurteilung des GKV-Spitzenverbandes, der Deutschen Rentenversicherung Bund und der Bundesagentur für Arbeit hervor.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Arbeitnehmer regulär als Psychologe angestellt oder lediglich zur Berufsausbildung beschäftigt ist. Ebenfalls unerheblich ist, ob die Stelle als „Praktikum“ deklariert ist oder nicht, da es sich bei der praktischen Tätigkeit gemäß § 2 PsychTh-APrV nicht um ein berufsorientierendes Praktikum, sondern um einen verpflichtenden Ausbildungsabschnitt im Rahmen der Berufsausbildung zum Psychotherapeuten handelt.

Der Sozialversicherungsbeitrag umfasst die Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung und zur Arbeitslosenversicherung.

Sollte die entsprechende Einrichtung keine Beiträge zur Sozialversicherung abgeführt haben, was sich der Gehaltsabrechnung entnehmen lässt, sind sie zur Nachzahlung verpflichtet. Die praktische Tätigkeit ist demnach rentenrelevante Arbeitszeit.

Um eine Nachzahlung und damit eine Anrechnung auf dem Rentenkonto zu erreichen, genügt es, eine Nachricht mit dem Namen und der Anschrift des Arbeitgebers sowie der eigenen Sozialversicherungsnummer an den zuständigen Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung oder die Krankenversicherung zu senden. Zwischenzeitlich eigenständig geleistete Zahlungen – z. B. zur Krankenversicherung – werden dann zurückerstattet.

Hier herunterladen:

 

Über den Autor
Alexander Rubenbauer ist Psychologe und arbeitet u. a. in psychotherapeutischer Praxis in Nürnberg. Er studierte Psychologie in Kassel und Eichstätt und ist Vorstandsbeauftragter und Sprecher im Verband der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (VPP) im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP). Er ist per E-Mail erreichbar.

 

Suche:   

Startseite · Psychologie · Persönlichkeitsentwicklung · Minimalismus · English · Zitate

URL: https://alex.pt/1444 · RSS-Feeds · Kontakt · Datenschutz ·