Psychologie
01.07.2020

Psychotherapeuten in Ausbildung fordern angepasste Regelungen während der Corona-Krise

Von Alexander Rubenbauer, Nürnberg
 

Approbierte Psychotherapeuten und Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) sind eine tragende Säule in der systemrelevanten Gesundheitsversorgung der Bevölkerung — gerade in Zeiten, in denen die Bevölkerung unter massiven Ängsten vor einer unbekannten Bedrohung und Depressionen aufgrund der sozialen Isolation leidet. Daher ist es wichtig, dass die psychotherapeutische Ausbildung durch die Corona-Pandemie nicht erschwert oder gar verzögert wird.

Der Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) hat gemeinsam mit dem Verband Psychologischer Psychotherapeuten (VPP) sowohl Forderungen an die Landesprüfungsämter als auch eine Stellungnahme ans Bundesgesundheitsministerium verfasst.

Ergänzend dazu sei die Lektüre des verbändeübergreifenden Positionspapiers des PiA-Politik-Treffens mit Vorschlägen und Forderungen zur Unterstützung von PiA bei Corona-bedingten Schwierigkeiten empfohlen.

 

Über den Autor
Alexander Rubenbauer ist Psychologe und arbeitet u. a. in psychotherapeutischer Praxis in Nürnberg. Er studierte Psychologie in Kassel und Eichstätt und ist Vorstandsbeauftragter und Sprecher im Verband der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (VPP) im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP). Er ist per E-Mail erreichbar.

 

Suche:   

Startseite · Psychologie · Persönlichkeitsentwicklung · Minimalismus · English · Zitate

URL: https://alex.pt/1445 · RSS-Feeds · Kontakt · Datenschutz ·