Minimalismus
23.03.2020

Profitlogik rächt sich

Von
 

Dass immer noch Millionen in Betrieben arbeiten müssen, die nicht für die Daseinsvorsorge notwendig sind, während die Menschen aufgefordert werden, zu Hause zu bleiben, zeigt einmal mehr, dass die Profite an erster Stelle stehen. Angesichts der jahrelangen Versäumnisse in der medizinischen Intensivversorgung zeigt die herrschende Politik keine Spur von Einsicht. Diese Krise ist hausgemacht – durch eine langandauernde Unterfinanzierung des Gesundheitssystems und seine gleichzeitige Auslagerung in den privaten Sektor. Diese Profitlogik rächt sich nun.

Linke Politiker müssen jetzt die Chance ergreifen, ihre Positionen populär zu machen. Sie müssen aufzeigen, dass sie im Angesicht der Krise schon immer auf der richtigen Seite der Geschichte standen: Für eine Entprivatisierung der Gesundheitsstruktur, für eine Demokratisierung der Betriebe in Hand der Belegschaften und für eine Abschaffung der hoch prekären Beschäftigungsverhältnisse wie Minijobs, Werkverträge, Kettenbefristungen oder Leiharbeit. Dem Anpassungskurs der Linken in der Krise folgt mit Notwendigkeit die Ausweitung staatlicher Repressalien. Einige Grundrechte, die von linken und gewerkschaftlichen Kräften über viele Jahrzehnte erkämpft wurden, sind jetzt schon außer Kraft gesetzt.

(via)

 

Suche:   

Startseite · Psychologie · Persönlichkeitsentwicklung · Minimalismus · English · Zitate

URL: https://alex.pt/1437 · RSS-Feeds · Kontakt · Datenschutz ·